💚 Gibt es Bereiche in deinem Körper, von denen du dich abgeschnitten fühlst, mit denen du nicht wirklich in Berührung kommen möchtest oder die sich taub bzw. fremd anfühlen?

Wir speichern Verletzungen und Traumata in unserem Körper ab. Im Beckenbereich sitzen Themen, die mit unserer Weiblichkeit und Sexualität in Verbindung stehen.
Und oft wir cutten diese Verbindung, um diesen Schmerz nicht zu fühlen zu müssen, um nicht daran erinnert zu werden.
Diese Blockaden machen sie auf vielfältige Weise bemerkbar. Vielleicht meldet sich dein Körper durch (oft immer wiederkehrende) Beschwerden in diesem Bereich. Oder das Leben macht dich immer wieder schmerzhaft darauf aufmerksam – um aufzuwachen und hinzusehen.
Der Punkt ist – wir lösen das Thema nicht auf, wenn wir versuchen den Schmerz zu vermeiden. Es führt kein Weg daran vorbei, sondern genau hindurch. Eben HINDURCH. Eine Gesprächstherapie auf rein kognitiver Ebene kann das kaum abdecken.

Und der Körper ist total schlau, er kennt genau die richtige Dosis, die du verträgst und gibt nur soviel Schmerz und Trauma frei, wie du annehmen und verdauen kannst. So kommst du mit deinen vergessenen Teilen wieder in Kontakt und kannst sie integrieren. Du kannst Verantwortung für DEINE Gefühle übernehmen. Du heilst auf jeder Ebene.

Und die Kluft zwischen deinen (vielleicht hart erarbeiteten) Vorstellungen von deinem Wert, von den Standards, die du gerne in deiner Beziehungen hättest – und dem was du VERKÖRPERST, löst sich immer mehr auf.